25.5.09

Oh Freude.

Meine kleine Cousine drückt mit ihrem Gesichtsausdruck ganz genau das aus, was ich heute Morgen denke: Och nö!
Gleich muss ich eine Präsentation halten und darauf habe ich keine Lust. Außerdem lese ich immer noch diesen blöden Text von Thomas Laqueur (schon seit einem halben Jahr - es nimmt kein Ende), in dem er zu widerlegen versucht, dass die Frau nur ein niederer Mann ist und einen umgestülpten Penis als Scheide hat. (Scheide ist übrigens ein lustiges Wort, finde ich.)

Es tut mir übrigens Leid, dass aus irgendwelchen Gründen in der letzten Zeit Geschlechtsteile meinen Blog zu dominieren scheinen. Da kann ich nichts für, ehrlich! (vielleicht ein bisschen, aber das zählt nicht.)

Kommentare:

  1. Wie ist der Titel dieses Buches?
    Das muss ich lesen - damit ich mich nachher furchtbar feministisch über diesen Typen aufregen kann, der bestimmt nur so schreibt, weil er damit von seinem kleinem Geschlechtsteil ablenken will... ;)

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch ist von Thomas Laqueur und heißt "Auf den Leib geschrieben. Die Inszenierung der Geschlechter von der Antike bis Freud" und nachlesen worum es geht kann man prima hier.
    So liebe Julia, ich wäre dir sehr verbunden wenn du das Buch in der nächsten Woche lesen würdest, die Seiten 134-219 besonders aufmerksam betrachtest und dann in einer 8-Seitigen Hausarbeit zusammen fasst. ;)

    AntwortenLöschen

You might also like...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...