26.11.09

Bunt, bunt, bunt sind alle meine Kleider.


Wenn es wenigstens kalt draußen wäre. Aber so eine halbfrühlingshafte Wärme macht mich ganz kirre. Herbst ist over, ich versteh's ja jetzt. Aber gut, dann anders: es ist fast Dezember. Es soll schneien.
Mache mich nun auf die Suche im Großstadtdschungel ein paar Tannenzweige und Weidenkätzchen zu finden, um daran meine Fröbelsterne aufzuhängen. Irgendwo muss es doch solche Büsche geben.
(Morgen kommt die Lieblingscousine!)

(Hier kann man übrigens Weihnachten mit der Biene Maja, Flip und Willi feiern. Die Kassette habe (und tue es immer noch) ich in der Weihnachtszeit ständig (oder wie man in Nordhessen auch sagt: als) gehört.)

(Großartig auch: habe einen Online-Versand für Nordhessische Fleisch- und Wurstspezialitäten gefunden. Bin schwer begeistert und habe mir erst mal etwas Griebenschmalz und Weckewerk bestellt. Lokalpatriotismus prevails.)

Kommentare:

  1. Weidenkätzchen im Winter? Ist das nicht utopisch?

    AntwortenLöschen
  2. Und keine Ahle Worscht bestellt? Du Banause!
    Schön, dass ich endlich mal einen Kassler-Blog entdeckt hab. Weißt du noch weitere?
    Liebe Grüße & fröhliche Weihnachten,
    Kim

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kim, Ahle Worscht ist nicht das non plus ultra. ;) Ich stehe da nicht so sehr drauf. Aber Weckewerk - das macht mich froh (nur in kleinen Mengen, versteht sich, sonst ist es irgendwie ekelhaft). Von anderen Kassler-Blogs hab ich noch nichts gelesen, aber ich halte die Augen offen und wenn ich was weiß, dann würde ich dir natürlich Bescheid sagen, hätte ich eine Kontaktadresse (oder -blog). :)

    AntwortenLöschen

You might also like...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...